Monthly Archives: Juli 2016

//Juli

Effektives Blogmarketing mit WorkScout.biz und Living in OWL

Obwohl Blogmarketing stark gefragt ist, verläuft die Suche nach den „kleinen“ Websites oft nach dem Nadel-im-Heuhaufen-Prinzip. Aus dem Internet-Versteck heraus treten die beiden Online-Magazine WorkScout.biz und Living in OWL. Um ihren Kunden eine noch breitere Blog-Veröffentlichungs-Plattform zu bieten, haben die Betreiberinnen eine Kooperation vereinbart. Blogmarketing ist Kommunikations-Fachleuten zufolge deshalb so gefragt, weil die „kleinen“ Internetseiten andere Zielgruppen als große und bekannte Online-Portale erreichen und als besonders glaubwürdig gelten. Auch die beiden Internetseiten WorkScout.biz und Living in OWL haben eine

Tai Chi

Auch in Gütersloh: Meditative Kampfkunst Tai Chi

Fließende, geschmeidige Bewegungen, die gleichzeitig präzise sind und einen Kampf symbolisieren: Tai Chi übt auf viele Menschen eine Faszination aus. Auch die Inhaberin der Gütersloher Tai Chi Chuan Schule Angela Spannhake bestätigt: „Allein das Zuschauen verleiht schon eine gewisse Entspannung.“ (Bild: © ulza / Fotolia) Zuschauen müssen bei Spannhake andere, denn sie konzentriert sich auf das Ausüben und Lehren der stilisierten Kampfkunst. Die Nachfrage ist groß: „Viele Menschen sehnen sich bei der heutigen Reizüberflutung nach Entspannung. Durch Tai Chi kommt der Geist zur

Fit für die Zukunft als REFA-Techniker für Industrial Engineering

Digitale Arbeitsplätze, noch mehr Roboter in Maschinenhallen, Vernetzung – die Arbeitswelt wird immer komplexer. Wer auch morgen noch gefragt sein möchte, muss vorsorgen – zum Beispiel mit einer Weiterbildung zum REFA-Techniker für Industrial Engineering. REFA-OWL-Geschäftsführer Lars Pielemeier (auf dem Bild vorne rechts) erläutert: „Die Weiterbildung zielt darauf, die Menschen fit für den Umgang mit dynamischen Prozessen, immer intelligenteren Planungssystemen und komplexen Abläufen zu machen.“ Dass viel Unsicherheit in Bezug auf die Zukunft der Arbeit besteht, bestätigt auch Sigrid Carlmeyer (vorne

Adressing the reader’s senses: How to make technical content more interesting

Brain and learning research has found that the content of a message is better understood and more convincing when it evokes positive emotions. When explaining the functions of a product to someone, addressing emotions in learning contexts is relevant. During application training sessions, participants are often send to sleep by boring or highly complicated learning content. The written and verbal explanations including presentation slides with densely packed text seem to go over the head of most participants.Sales and marketing managers