Geld

Krank und kein Geld – was tun?

Ab einem Arbeitsausfall von sechs Wochen können Arbeitnehmer Krankengeld beantragen. Bis dahin muss der Arbeitgeber die vollen Bezüge zahlen. Voraussetzung: Der Kranke muss seine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen lückenlos einreichen. Das ist auch für das Krankengeld nötig. Doch was ist, wenn dabei etwas schief läuft? ( Bild: © Elnur / Fotolia )

Mustermann

Formularnot? Der Mustermann hilft

Der Mustermann hat Formular- oder Dokument-Vorlagen für (fast) alle Lebenslagen. Sie stehen kostenlos zum Download bereit. Dazu gibt...

Angst

Angst vor Erfolg?

Angst vor Erfolg - das klingt absurd. Doch manche Menschen haben eine innere Bremse. Sie lassen Chancen verstreichen....

Fünf-A-Methode

Endlich Ordnung mit der Fünf-A-Methode

Fünf-A-Methode - schon mal gehört? Mit diesem Werkzeug aus dem REFA-Koffer schaffen Sie Ordnung. Auf dem Schreibtisch, in...

Printmailing

So wird Ihr Printmailing gelesen

Sie planen ein Printmailing? Die meisten Massenaussendungen landen im Papierkorb, weil sich die Empfänger gegen die Informationsflut abschirmen möchten....

Fünf-A-Methode

Endlich Ordnung mit der Fünf-A-Methode

Die Fünf-A-Methode kann schnell zur nützlichen Routine werden. Wer immer wieder überlegt, wann er aufräumt, hat einen hohen Energieaufwand. Haben Sie sich jedoch an die immer gleiche Abfolge der 5-A-Methode gewöhnt, ist es einfacher. Endlich haben Sie den Überblick, was sich wo befindet. Sogar dann, wenn Überraschungsbesuch kommt, können Sie diesen ganz locker empfangen. Statt stundenlang in überquellenden Schubladen, Regalen und Schränken herumzuwühlen, ist alles griffbereit. (Bild: © ra2 studio / Fotolia)

Einfühlsamkeit statt Ellenbogen

Einfühlsamkeit bringt mehr für die Karriere als Ellenbogen. Kommen Sie schnell in echten Kontakt mit anderen, stehen Ihnen viele...

Beobachten und Schlussfolgern statt Trichter-Lernen

Beobachten und Schlussfolgern ist wirkungsvoller als der "Nürnberger Trichter". Diese Technik gehört zu den frühen Errungenschaften der Menschheit....

Verschwendung

Verschwendung ade: Pizza backen mit REFA

Verschwendung lauert überall. Und dagegen gibt es ein Mittel: In REFA-Weiterbildungen erhalten die Teilnehmer Tipps, mit denen sie ihren Alltag...

Übersetzer- und Dolmetscherschule baut Angebot aus

Für das Jahr 2017 hat die Übersetzer- und Dolmetscherschule ihr telc-Prüfungsangebot für die Sprachen Deutsch und Englisch auf...

Krankheitsrate

Krankheitsrate mit Äpfeln senken?

Die Krankheitsrate in Firmen kann gesenkt werden. Nicht allein mit Äpfeln, sondern mit dem Salutogenese-Modell. Es geht dabei um Maßnahmen auf drei Ebenen. Laut einer Studie liegen die Kosten für Unternehmen durch Krankheiten im Durchschnitt bei 129 Milliarden Euro im Jahr. Muskel-Skelett-Krankheiten mit 21,7% und psychische Erkrankungen mit 16,2% gehören zu den häufigsten Gründen für Arbeitsausfälle. Dabei gibt es Unterschieden zwischen Männern und Frauen. (Bild: © DDRockstar / Fotolia)

Lebenszeit

Firmen gönnen Mitarbeitern mehr Zeit zum Leben

Die ZEIT nimmt in einem Beitrag Stellung zum Wertewandel auf dem Arbeitsmarkt: „Jahrzehntelang standen die Mitarbeiter ihren Firmen zu...

Nur kurze Pause nach Dupuytren-OP: Interview mit Dr. Wolfgang Lenze

Um krumme Dupuytren-Finger zu begradigen, greifen viele Ärzte zum Skalpell. Doch dieser Eingriff kann zu einem schmerzhaften Heilungsprozess...

Von der Überholspur in die Werkstatt??? Erschöpfungszuständen vorbeugen

(OWL – Halle/Paderborn). Ein Berufsleben unter Dauer-Vollgas hat seinen Preis. „Was die meisten zunächst locker wegstecken, macht sich...

Berufsunfähigkeit: Absicherung gegen dieses gravierende Lebensrisiko

Quietschende Bremsen, ein lauter Knall und danach Dunkelheit. Der Fahrer wacht  im Krankenhaus wieder auf. Die Diagnose ist...

Innovationspreis

Spamfilter im Hirn: Innovationspreis für Rominger

Der Innovationspreis des Verbands IDEE SUISSE ging in diesem Jahr an den Erfinder und Kunststofftechniker Lars Rominger: Am vergangenen Dienstag wurde er im Pfarreizentrum der Gemeinde Menzingen vom Verband IDEE-SUISSE als „Innovativster Unternehmer 2016“ ausgezeichnet. Rund 50 Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem privaten Umfeld des Preisträgers fanden zusammen, um mehr über den „Daniel Düsentrieb von Edlibach“ zu erfahren. (Bild: © Sergey Nivens / Fotolia)

PDF-Server

Ein PDF-Server für (fast) alles: webPDF

Fester Bestandteil des Geschäftsalltags sind PDF-Dateien. Doch aus manchen Formaten lassen sie sich nur sehr umständlich erzeugen. Auch...

Tai Chi

Auch in Gütersloh: Meditative Kampfkunst Tai Chi

Fließende, geschmeidige Bewegungen, die gleichzeitig präzise sind und einen Kampf symbolisieren: Tai Chi übt auf viele Menschen eine...

Nach feministischer Schelte nun männliches Kampagnen-Model

Im vergangenen Jahr startete der Schweizer Erfinder und Ingenieur Lars Rominger eine Model-Werbekampagne, um Frauen für Technikberufe zu begeistern....

Herzensdame per Handy-App

Erst der Beruf, dann die Liebe – mit dieser verkopften Einstellung ging der heute 21-jährige Bleron Bytyqi durchs...

Medienarbeit

Noch bekannter durch Medienarbeit!

Beiträge in den Medien helfen, den Bekanntheitsgrad Ihrer Firma zu steigern. Medienarbeit ist Beziehungsarbeit. Fühlt sich ein Pressevertreter bei Ihnen gut aufgehoben und bestens informiert, verfasst er mit Sicherheit gern einen positiven Bericht. (Bild: © ra2 studio / Fotolia)

Mobile Advertising

Mit Mobile Advertising private soziale Netzwerke erreichen

Mobile Advertising ist gefragt: Fast jeder Smartphone-Nutzer hat WhatsApp installiert – und eine Menge Kontakte. Und für die...

Handwerksbetriebe

Auch Handwerksbetriebe brauchen eine überzeugende Website

Eine überzeugende Website ist heutzutage auch für Handwerksbetriebe wichtig. Denn mögliche Kunden recherchieren oft im Internet, bevor sie...

Pressearbeit

Pressearbeit bringt Sie ins Gespräch

Pressearbeit ist Teil des Content-Managements. Und Sie befolgen damit den Grundsatz "Tu Gutes und sprich darüber." Wenn Sie Produkte...

LivinginOWL – Regionalpräsenz zeigen

Schon seit 2012 schreibt und berichtet LivinginOWL als online-Magazin täglich in Wort und Bild über eine der schönsten...

Kommunikation 4.0

Kommunikation 4.0 baut Grenzen im Kopf ab

Kommunikation 4.0 ist wichtig für die Umsetzung digitaler Wandlungsprozesse. Neben technischem Fachwissen ist auch die Kompetenz gefragt, sich weit über die Landesgrenzen hinaus mit anderen Menschen zu verständigen. (Bild:  © peshkov / Fotolia) Um Kommunikation 4.0 ging es am 18. und 19. März auf der Jobmesse in Oldenburg. Dieses Thema griff der REFA Nordwest-Regionalverband Weser-Ems an seinem Stand auf. Vorstandsmitglied Rainer Fritz (2. von links) lud hochkarätige Wirtschaftsvertreter ein, um mit ihnen über 4.0 zu diskutieren. Mit dabei waren der

Wenn aus Wolfgang Andrea wird: Trans-Outing im Job

Transsexuelle Menschen haben oft Probleme, wenn sie ihr Geheimnis preisgeben. Meist wird mit der Geschlechtsangleichung das ganze Leben...

Schweizer Unternehmer lockt Frauen in Technikberufe

(Firmeninfo, CH-Edlibach) Bei seiner Geschäftstätigkeit als Ingenieur und Hochschuldozent stellt Lars Rominger immer wieder einen Männerüberschuss in seiner...

Baxter: Bindung durch Transparenz und Teilhabe

Halle-Künsebeck. Bei der Baxter Oncology GmbH ist Transparenz angesagt. Die gläsernen Wände in der neuen Produktionsstätte ermöglichen den...

Wenn Azubis Azubis auswählen

(Halle/Westf.) Die Personalleitung der Flexicon AG hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Die Vorauswahl bei Ausbildungsplatz-Bewerbungen erfolgte in...