Einzig statt artig – das „Corporate Design“

//Einzig statt artig – das „Corporate Design“
Das Corporate Design

Das Corporate Design setzt sich unter anderem aus Logo, Schriftgestaltung und Farbgebung zusammen. Mit diesen Elementen wird ein unverwechselbares Profil Ihres Unternehmens geschaffen. Doch was ist dabei zu beachten?  ( Bild: © ra2 studio / Fotolia )

Auf einen Blick:
  • Mit einem ansprechenden, professionell erstellten Corporate Design machen Sie sich unverwechselbar
  • Der Firmenauftritt sollte auch wegen des Wiederkennungseffektes einheitlich sein
  • Selbstgemachte Werbemedien wirken billig und unprofessionell
  • Für jedes kleine Projekt eine Agentur einzuschalten, ist aufwändig
  • Viele Online Druckdienstleister bieten einen gleichzeitig kostengünstigen und professionellen Service

Das Corporate Design zielt auf den Wiedererkennungs-Effekt. Der sprichwörtliche „rote Faden“ muss sich dabei durch alle Publikationen ziehen. Jeder, der etwas aus Ihrem Unternehmen in die Hände bekommt, liest oder sieht, soll erkennen, dass es sich um einen Informationsträger Ihrer Firma handelt. Für was ist eine Agentur nötig – und welche Medien können Sie überwiegend in Eigenregie erstellen?

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance

Businesskontakte werden häufig über Visitenkarten, eine Unternehmensbroschüre oder über dem Besuch der Internet-Präsenz hergestellt. Ein professionell gestaltetes und durchdachtes Erscheinungsbild (= Corporate Design) wirkt wesentlich überzeugender als ein „selbstgezimmertes“, das zu Hause mit dem Tintenstrahldrucker erzeugt wird.

Das Corporate Design sollte von einem Grafiker konzipiert werden

Die Grundlage für einen individuellen „Auftritt“ sind Logo und Geschäftspapiere sowie eine passende Website. Zu Geschäftspapieren zählt alles, was in der Firma benötigt wird, um schriftliche Mitteilungen zu machen – also: Briefpapier und ggf. Folgebogen, Visitenkarten, Faxvorlagen, Vorlagen für Kurzmitteilungen und auch Notizblöcke. Diese Grundlage sollten Sie unbedingt von einem professionellen Grafiker erstellen lassen.

Für Ordner, Giveaways & Co. reicht auch ein Online-Druckdienstleister

Ebenfalls wichtig, wenn Sie zum Beispiel im Büro Kunden empfangen, sind einheitlich gestaltete Ordner. Hinzu kommen Giveaways wie USB-Sticks, Taschen und Gimmicks. Wenn die Gestaltung des Firmenauftritts steht, können Sie für solche kleineren Projekte auch auf die Dienste von Online-Print-Dienstleistern zugreifen. Durch standardisierte Abläufe und viele Vorlagen erhalten Sie von Anbietern wie Vistaprint, easyordner.de oder Flyeralarm professionelle Ergebnisse. Und meistens gibt es bei Schwierigkeiten oder für Fragen eine kostenlose Beratung dazu.