Muskulöse Heinzelmännchen: Kesten-Kofferraumservice gefragt bei Frauen

//Muskulöse Heinzelmännchen: Kesten-Kofferraumservice gefragt bei Frauen

Kesten-01(Steinhagen) Das Schleppen von Getränkekisten kann bei schwachem Bizeps zur Qual werden. Das Team des Bierverlags Kesten packt zu, wenn Frauen oder Senioren im Getränkecenter einkaufen. Geschäftsführerin Anja Kesten verrät das Geheimnis ihrer gut gelaunten Belegschaft.

„Wenn wir neue Kräfte einstellen, sind uns freundliches Auftreten und ein gutes Kommunikationstalent wichtiger als irgendwelche Schulzeugnisse“, so die Chefin des Steinhagener Bierverlags. Zusammen mit ihrem Ehemann Henner und dem jüngsten Sohn Johannes steht die 46-Jährige an der Spitze des Familienunternehmens, das im Jahr 2002 eröffnet wurde. Das Team besteht aus zehn festen Mitarbeitern und rund zwanzig Aushilfen.

„Wir müssen uns nicht um neue Leute bemühen. Viele der Aushilfen sind Schüler. Manchmal fragen auch die Eltern nach.“ erläutert Center-Leiter Lars Gehrmann (27), der vor elf Jahren selbst als Aushilfe einstieg. „Die Eltern wollen, dass wir den jungen Leuten Schliff beibringen.“ fügt er hinzu. Denn die Tätigkeit im Getränkecenter fordere gute Umgangsformen und einen Blick für die Bedürfnisse der Kunden.

Damit sich Arbeitgeber und mögliche Neuzugänge gegenseitig überprüfen können, arbeiten Jobinteressenten zunächst zur Probe im Bierverlag. Johannes Kesten: „Es ist ein Beschnuppern von beiden Seiten aus. Wichtig ist nicht, dass die Neuen sofort alles können und wissen, sondern dass sie positiv auf Anregungen etwa im Umgang mit Kunden reagieren.“

Und die sind im Getränkecenter für die Dauer ihres Aufenthalts Könige. Jeder Mitarbeiter grüßt freundlich. Wer suchend zwischen den Kistentürmen herumirrt, wird höflich angesprochen. Und natürlich bringen bei Frauen und bei Senioren kräftige junge Männer die Kisten zum Auto und heben die Ware in den Kofferraum.

Kesten-03
Christian Falke hilft gerne – und Kundin Claudia Herbold ist dankbar.

Doch beim Ausüben dieses Services ist Einfühlungsvermögen gefragt, wie Anja Kesten betont. „Manche älteren Herren fassen das Angebot als Beleidigung auf.“ Die Mitarbeiter müssten also die Person jeweils richtig einschätzen können. Sehr dankbar für die Erleichterung des Einkaufs ist Stammkundin Claudia Herbold. „Genau deswegen kaufe ich hier.“ betont sie.

Bei der Einstellung neuer Kräfte achten Kestens darauf, dass es um ein langjähriges Engagement geht. Henner Kesten: „Manche haben als Schüler angefangen und studieren nun. Sie kommen in den Semesterferien wieder.“  Um die Arbeitsmotivation der Belegschaftsmitglieder zu stärken, gebe es Anreizsyteme. „Wer sich einsetzt, verdient mehr.“ Hinzu kämen eine WhatsApp-Gruppe, ab und zu Kuchen und Tankgutscheine. Kein Wunder also, dass alle Heinzelmännchen in Steinhagener Bierverlag Kesten so gut gelaunt sind. (Birgit Lutzer)