Bewerbung

/Tag:Bewerbung
Denkfehler

Denkfehler behindern die Jobsuche

Selbstunsichere Menschen verpatzen Bewerbungen aus ähnlichen Gründen. Drei typische Denkfehler können zu Verhaltensweisen führen, die in einer Absage münden. Und zwar meistens in mehr als einer. Lassen Sie sich bei Bedarf den Rücken stärken mit einem Coaching!

Bei Bewerbungen zählt Individualität

Was ist zu tun, um bei Bewerbungen positive Aufmerksamkeit von Personalverantwortlichen zu wecken? Als erfahrener Bewerbungscoach weiß Anja Kleinheisterkamp Antworten. Die Diplom-Pädagogin ist beim REFA Nordwest e. V. verantwortlich für das Qualifizierungsmanagement. Auf der Jobmesse Dortmund in der Mercedes-Benz-Niederlassung Wittekindstraße am 11. und 12.02.17 führt sie am Stand Nr. 57 des Dortmunder Weiterbildungsforums eine kostenlose Beratung durch, wie man durch gute Unterlagen punkten kann. Ebenfalls zu sprechen ist sie am REFA-Nordwest-Stand Nr. 77. Bewerbungen – der erste Eindruck

Wer nicht mitklickt, geht

Müssen Firmen oder Stelleninteressierte unbedingt mitziehen, wenn es um Digitalisierung geht? Die Jobmesse in Bielefeld am letzten November-Wochenende bot Besuchern und Ausstellern Gelegenheiten zum Austausch. Dieser fand auch statt am REFA Nordwest-Stand unter der Fragestellung: „Wie wird sich die Arbeit in Firmen verändern – und was müssen Stelleninteressierte tun, um sich in der digitalen Welt zu behaupten? Lars Pielemeier, Geschäftsführer des REFA-Regionalverbands Ostwestfalen-Lippe stellte an den zwei Messetagen bunt gemischte Stehtisch-Diskussionsrunden zusammen. Neben REFA Nordwest-Experten mit im Boot waren die Fachhochschule der Wirtschaft,

Jobs.de verbindet Firmen und Bewerber

Unternehmen klagen über Fachkräftemangel, während Stellensuchende oft auch nach längerer Such noch nicht „ihren“ Traum-Arbeitgeber gefunden haben. Jobs.de bringt beide an einen virtuellen Tisch: Stellensuchende mit vielen Jobs, Karriere- und Stellentipps, Arbeitgeber mit einer Recruiting-Software. (Werbung) Auch CEO Matt Ferguson ist überzeugt davon, mit jobs.de und dem Arbeitgeber-Partnerportal „carreerbuilder“ eine Marktlücke zu besetzen. „Wir sind mehr als nur eine Jobbörse. Wir sind der weltweite Marktführer für HR-Lösungen.“ Carreer Builder helfe dabei, „die passenden Talente mit den passenden Vakanzen zusammenzubringen.“ Um Stelleninteressierten

Beruflich durchstarten mit Karrierehelfer.net

Uni-Absolvent Hendrik P. hält für das Erinnerungsfoto stolz seinen Masterurkunde in die Höhe. Doch was nun? Das Thema „Bewerbungen“ hat er erst mal nach hinten geschoben, da er sich voll auf seine Hochschul-Abschlussprüfung konzentrieren musste. Zum Glück gibt es die Internetseite karrierehelfer.net. Damit kann sich er viel Zeit und einen Stapel Absagen ersparen. (Werbung) Der erfolgreiche Berufsneuling findet beim digitalen Karrierehelfer Vorlagen für alles, was er benötigt – vom Bewerbungsdeckblatt  über das Bewerbungsanschreiben bis hin

Die Vielfalt der schillernden Modebranche: „Karriere maßgeschneidert“ bei Gerry Weber

(Halle/Westf.) Der Karrieretag der Gerry Weber International AG am 18. April bot den 500 Besuchern Fachinformationen, Tipps rund um die Bewerbung und jede Menge Emotionen bei einer musikunterlegten Modenschau. „Wir wollen den jungen Leuten zeigen, welche vielseitigen Aspekte und Berufsbilder sich in der Modebranche verbergen“, erläuterte Human-Ressources-Vorstand Dr. David Frink. Zunächst informierte er die Jugendlichen, die oft auch in Begleitung ihrer Eltern kamen, über den Aufbau und die strategische Ausrichtung des Modekonzerns. Dr. David Frink Im Showroom waren Teile der neuesten Kollektionen

Ganz schön erfinderisch: Neuer Job durch Kreativitätstechniken

Der Schweizer Wissenschaftler und Tüftler Lars Rominger hat die Welt um einige Erfindungen bereichert. Dazu gehören ein Mini-Labor in einem Koffer, eine kompostierbare Einkaufstasche und ein Reagenzglas mit Klapp-Deckel. Um seine Ideen zu konkretisieren, setzt er Instrumente aus dem Produktentwicklung ein. Der Unternehmer behauptet: „Diese Techniken lassen sich auch einsetzen, um Probleme bei der Berufswahl zu lösen.“ Und dann tritt er den Beweis an einem konkreten Beispiel an. „Als Lehrbeauftragter bin ich oft an Universitäten. Mich sprach vor

Wenn die Mappe nach Rauch riecht: Tipps für die schriftliche Bewerbung

Als Personalberater und „Recruiter“ wird Dirk Kremer von Firmen beauftragt, passende Kandidaten für Positionen zu finden. Der Steinhagener schaltet Stellenanzeigen, nimmt die schriftlichen Bewerbungen entgegen und führt Vorstellungsgespräche durch. Er berichtet von den schlimmsten Patzern, die ihm im Lauf seiner Tätigkeit begegnet sind. „Wenn ich Bewerbungen bekomme, bilde ich in der Regel drei Stapel. `A´ bedeutet interessant, `B´ sind Reservekandidaten und `C´-Stelleninteressenten erhalten eine Absage.“ erklärt der Personalspezialist und fügt hinzu, das Ziel einer schriftlichen Bewerbung liege also darin, in

Wie Sie einfach überzeugend argumentieren

Sebastian S. arbeitet schon lange zu gleichen Konditionen für seine Firma. Seine Kollegin hat vor einigen Monaten eine Gehaltserhöhung bekommen. Und das, obwohl sie beide gleich gestellt waren. Nun möchte er nachziehen. „Fassen Sie sich kurz, Herr S. Ich habe gleich einen wichtigen Termin.“ eröffnet die Vorgesetzte das Gespräch. Der Mitarbeiter ist verunsichert. Er stammelt: „Ich wollte nach einer Gehaltserhöhung fragen. Schließlich hat die Frau B. auch eine bekommen. Und ich bin schon sehr lange für die Firma tätig.“ Die Chefin