Journalismus

/Tag:Journalismus
Medienberufe

Medienberufe von der Pike auf lernen

Medienberufe haben viele Facetten. Doch es gibt einen Haupt-Unterschied: Der Journalist soll sachlich fundiert und neutral berichten. Ein PR-Redakteur arbeitet mit ähnlichen Werkzeugen wie ein Reporter, doch sein Ziel ist die Beeinflussung. Um Medienberufe richtig ausüben zu können, ist eine gute Ausbildung das A und O. (Werbung) In Lokalredaktionen sind Geschichten aus dem Wohnort oder Kreisgebiet gefragt Fachjournalisten müssen sich in schwierige Themen einfuchsen und diese für spezielle Empfängerkreise aufbereiten PR-Redakteure präsentieren Fakten auf eine bestimmte Weise, um Leser, Hörer oder Zuschauer zu

Inhalt schlägt Werbe-Bla-Bla: Content-Marketing wirkt

Was Sozialpsychologen schon lange wissen, wird als neuester Schrei für die Ausrichtung der Unternehmenskommunikation gehandelt: die Erkenntnis, dass fundierte Informationen glaubwürdiger wirken als plattes Eigenlob und weichgespülte PR-Berichterstattung. Deshalb sind redaktionelle Beiträge im Employer Branding stark gefragt. „Inhaltsgetriebene Kommunikation ist auf dem Vormarsch. Mehr als 55 % aller Unternehmen betreiben bereits heute eine inhaltsgetriebene Kommunikationsstrategie.“ berichtet beispielsweise das Online-Portal „Marketing-Börse“ http://www.marketing-boerse.de/News/details/1447-Inhalt-s-getriebene-Kommunikation-auf-dem-Vormarsch/50007 in einer Meldung vom 17.11.2014. Weiter heißt es an derselben Stelle, „mehr als 80 % der befragten Unternehmen werden in