Wie wirkungsvoll sind Hand-Desinfektionsmittel?

//Wie wirkungsvoll sind Hand-Desinfektionsmittel?
Hand-Desinfektionsmittel

Hand-Desinfektionsmittel sind häufige Begleiter zum Rudelgucken, auf Festivals und anderen Partys mit vielen Menschen. Damit das Event nicht ein paar Tage später mit einem Infekt endet, sind saubere Hände besonders wichtig. ( Bild: © maroke / Fotolia )

Auf einen Blick:
  1. Über die Hände werden die meisten Keime übertragen
  2. Viele Menschen setzen deshalb auf Hände-Desinfektionsmittel zum Mitnehmen
  3. Die Gels und Flüssigkeiten haben zum Teil unerwünschte Nebenwirkungen
  4. Wasser, Seife und Handtuch erfüllen oft denselben Zweck

Keime lauern an allen Orten mit viel Publikumsverkehr. Neben Großveranstaltungen besteht in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Krankenhäusern die Gefahr, sich Erreger einzufangen. Und nur manchmal sind WCs mit Waschbecken, Seife und  Handtuchpapier zugänglich. Deshalb erfreuen sich preisgünstige kleine Tuben oder Flaschen mit Hand-Desinfektionsgel bzw. Tücher aus dem Drogeriemarkt großer Beliebtheit.

Hand-Desinfektionsmittel aus Supermärkten gefragt wie nie

Einer aktuellen Meldung des deutschen Ärzteblatts zufolge steigt der Verkauf von Desinfektionsprodukten zum Mitnehmen kontinuierlich an. Besonders beliebt seien Discounter-Produkte. Genannt werden die Zahlen 2016/17 im Vergleich zu den beiden Vorjahren: „Discounter verdreifachten ihren Umsatz auf 6,3 Millionen Euro. Die absolute Zahl an verkauften Packungen stieg um 68 Prozent auf 21,1 Millionen Stück.“

Günstige Produkte sind oft aggressiv zur Haut

Und genau diese Produkte habe es oft in sich – nämlich in Form unerwünschter Nebenwirkungen. Die meisten Desinfektionsmittel enthalten Alkohol, der der Haut Fett und Feuchtigkeit entzieht. Bei häufiger Verwendung wird die Haut trocken, spröde und rissig. Durch die Risse wiederum steigt das Risiko, dass Dreck und Keime in den Körper eindringen. Abgesehen davon, raten Dermatologen und Wissenschaftler dazu, lieber Wasser und Seife zu verwenden. „Für den Heimbedarf eines gesunden Menschen sind Desinfektionsmittel weitestgehend überflüssig“, sagte der ärztliche Direktor des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene in Freiburg, Ernst Tabori.

Für ein geeignetes Hand-Desinfektionsmittel lieber zum Fachhandel

Wer trotzdem ein Hand-Desinfektionsmittel für den „Fall der Fälle“ benötigt, sollte sich im Fachhandel beraten lassen. Denn dort gibt es auch wirkungsvolle hautfreundliche Alternativen.